gegr. 1. im Lenzmond a.U. 92
   
  Schlaraffia Over-UHU-sia e.V.
  Schlotbarone
 

 

  Das Reych der Schlotbarone 

   "Over-UHU-sia"

liegt im tiefsten Kohlenpott im heute so schönen Oberhausen und liegt nahe dem Zentrum aller Ruhrreyche

 

Der Titul "Schlotbaron" wird erworben, in dem der Ausreyter alle Ruhrreyche besucht und zur "Schlotbaronerkürung" in die Over-UHU-sia zurückkehrt. Hier wird ihn der "Oberbergrat", geziert mit dem Bergkristall, mit dem großen Schlotbaron-Hammer zur Freude aller anwesenden Sassen zum Schlotbaron schlagen.



 

Das Wappen der Schlotbaronie trägt der  Schlotbaron zu seiner Freude und zur Ehre des hohen Reyches  
                  
                     Over-UHU-sia

 


 Der jetzige Oberbergrat mit besonderen Vollmachten
  Rt. Linsen-Paul

Der Rt.Linsen-Paul steht bereit, sich mit den Insignien des Oberbergrates zu schmücken, damit die Feier der 
    "Schlotbaronerkürung"   beginnen kann.




und so sehen acht noch vom Ritter Satirikles frisch geschlagene stolze Schlotbarone aus


Der Groß-Komtur der Schlotbaronie Rt Minneschalk hat ein Buch über die Geschichte der Schlotbaronie gefechst. Dieses Buch ist ein Querschnitt durch die vergangenen 39 Jahrungen des Bestehens, mit vielen Fechsungen von Schlotbaronen um und über die Schlotbaronie und deren Umfeld, manchmal sogar in der Mundart des Ruhrgebietes.
Es ist köstlich zu lesen und auch nur so zum Schmökern geeignet.

Zur Geschichte ganz kurz:
Die Idee den Titul "Schlotbaron" zu stiften stammt von den Rittern Lavendel und Hedamo
und wurde im Christmond a.U 111 dann umgesetzt. Seit dem sind 834 Ritter zum Schlotbaron erkürt worden und tragen stolz das Schlotbaronwappen in allen Gemarkungen des Uhuversums. 
Der Rt. Lavendel war der erste Hammerschläger, dem der erste "Oberbergrat m.b.V." ( ...mit besonderen Vollmachten ) Rt. Kaliostro folgte. Nach dessen Ahallaritt wurde der Rt. Satirikles als "Oberbergrat m.b.V." Hammerschläger, ist aber zwischenzeitlich vom Rt Linsen-Paul (OI) abgelöst worden.


Der Groß-Komtur Rt.Minneschalk und der Oberbergrat m.b.V.a.D. Rt.Satirikles

Diese Geschichte und dazu die Geschichten können in dem Buch
                             "Geschichte und Geschichten der Schlotbarone"
nachgelesen werde.
Gegen Berappung von 10 RM (d.h. 10 €  in bar oder Briefmarken ) ist der Kantzler Rt Rezeptfrei bereit, einem jeden interessierten Schlaraffen und auch Profanen das Buch auszuhändigen.

(Ebenso kann man die Liste aller Schlotbarone beim Rt. Minneschalk für 2 RM in Briefmarken erhalten.)

Die Liste liegt nur eingeschränkt vor und ist seit dem Ahallaritt unseres Rt Minneschalk demnächst in der Geyerburg erhältlich. Aus organisatorischen Gründen, bitte wir um etwas Geduld.